Zweiter Auswärtssieg für Germanen 💚🤼‍♂️💛

Bericht: André Günther und Bilder: Verein

Es war ein bisschen, als würde das Finale der Saison 2021 doch noch nachgeholt werden… Am Samstag reisten die Ringer des AC Germania Artern zu ihrem zweiten Auswärtskampf nach Luckenwalde. Ein Duell, dass schon im Finale der Saison 2021 hätte stattfinden sollen, aber leider nicht mehr durchgeführt werden konnte.

Dementsprechend hoch war die Anspannung unter den Sportlern und Trainern. Zumal die Sportler des 1. LSC bereits den Seriensieger MSV 90 Magdeburg (trotz zwei nicht besetzter Gewichtsklassen) besiegten.

Pünktlich um 17 Uhr begann der Kampf. Die Gewichtsklasse bis 57 kg konnte durch die Gastgeber nicht besetzt werden, sodass Jack Eisenhardt die ersten 4 Punkte für das Team holen konnte. Bis 130 kg hatte Michal Pietrzak mit Ruslan Grigorian keine einfache Aufgabe. Der Luckenwalder zeigte sich kämpferisch und Griff fortwährend an. Michal konnte die Angriffe abwehren und Stück für Stück Punkte sammeln, sodass er am Ende mit 15:0 technisch überlegen siegte. Tim Salzmann kochte ab und startete in der Gewichtsklasse bis 61 kg. Nach einem anfänglichen abtasten mit seinem Gegner Luke Zippel bescherte ein Kopfhüftschwung ihm einen Schultersieg und dem Mannschaftskonto weitere 4 Punkte. Ondrej Havelka lies im Kampf gegen Oskar Arndt nichts anbrennen. Nachdem sein Gegner auf Grund einer Passivität in die Bodenlage musste, nutzte er seine Chance und rollte sich zur technischen Überlegenheit. Im letzten Kampf vor der der Pause traf Vladyslav Falbiychuk auf Jonas Eigendorf. „Vlad“ bewies erneut seine Schnelligkeit und Ausdauer. Sein Gegner war durch die vielen Angriffe sichtlich erschöpft, was Vlad in der letzten Kampfminute für einen Schultersieg nutzte.

Der Zwischenstand zur Pause überraschend eindeutig 20:0 für die Arterner. Aber die schwere zweite Hälfte sollte erst noch kommen…

Pascal Göbel fand nicht in den Kampf und musste sich mit 6:2 gegen einen clever agierenden Friedrich Schröder geschlagen geben. André Günther konnte nach einer guten ersten Halbzeit mit Assan Buchheister nicht mehr mithalten und musste sich Sekunden vor Kampfende technisch unterlegen geschlagen geben. „Christopher Brunke steht wie ein Fels in der Brandung“, sagten die Trainer über ihn und sollten recht behalten. In einem spannenden Duell auf Augenhöhe konnte er Jonas Kock mit 8:3 besiegen. Im letzten Kampf des Abends traf der Neueinsteiger im Ringen Faisal Hamidi auf den Ligaerfahrenen Sven Menzel. Für Faisal war es eine Chance das erste Mal Mattenluft zu schnuppern. Er musste sich mit 16:0 geschlagen geben.

Endstand 22:10. Damit hätte wohl niemand gerechnet.

Ein Großteil der Mannschaft verblieb im Anschluss noch in Luckenwalde um sich den Regionalligakampf zwischen der ersten Mannschaft des LSC und dem RG Germania Potsdam anzusehen. Jan Zizka, der mittlerweile für den RG Germania Potsdam ringt, freute sich sichtlich die ehemaligen Mannschaftskollegen wiederzusehen.  Zusammenfassend kann man von einem rundum gelungenen Ringkampftag sprechen.

Weiter geht’s am 15.10.2022 vor heimischem Publikum gegen den MSV 90 Magdeburg.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.