Trauer im Arterner Ringerlager

Bericht: Manja Braunsdorf im Namen des Vorstandes

Wir sind sprachlos und erschüttert, so unwirklich scheint die traurigste Nachricht dieser Woche. Man will es nicht glauben, schwer ist es für alle zu verstehen. Schweren Herzens müssen wir und vor allem seine Familie es annehmen und Abschied nehmen, vom Ehemann, Vater, Opa und für uns dem langjährigen Freund und Sportler.

Plötzlich und völlig unerwartet verstarb am 19.01.2021 unser langjähriger Sportfreund Bernd Geier. Einer plötzlichen Erkrankung musste er sich sehr schnell ergeben und konnte nicht mehr so kämpfen, wie wir es von ihm sowohl privat, als auch auf und neben der Matte all die vielen Jahre gewohnt waren.

Wir verlieren damit viel zu früh einen engen Freund, tollen Mannschafts- und Einzelsportler, engagierten Trainer, Betreuer und Verantwortungsträger und bis zuletzt dem Verein ein treues und engagiertes Mitglied. Seit Mitte der 70ziger Jahre war Bernd ein fester Bestandteil der Arterner Ringkampfsportgemeinschaft.

Wir werden ihn in unseren Herzen und in bleibender guter Erinnerung behalten!

Seiner Familie übermitteln wir auch von dieser Stelle aufrichtige Anteilnahme und wünschen viel Kraft für die kommende Zeit!

Bildquelle: Manja Braunsdorf

Bildquelle: Vereinsarchiv 1983 DDR Mannschaftsmeisterschaften

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.