Erfolge in Apolda eingeheimst

Bericht: Manja Braunsdorf

Unsere Ringerkids starteten am 8. Februar mit ihren Betreuern beim Pokalturnier in Apolda. Der „Pokal des Bürgermeisters“ ist ein beliebter Wettkampf und war auch an diesem Tag wieder gut durch den Ringerverein KSC „Deutsche Eiche“ Apolda“ vorbereitet. Sogar die aktuell frisch gebackene Vizeeuropameisterin Maria Selmaier weilte neben der Matte und unterstützte ihren Heimatverein vor der Abreise nach Rom!

Das Turnier ist gemacht für die kleinsten Mattenfüchse. Es gilt hier nicht nur erfolgreich auf der Ringermatte zu sein, sondern auch im Viellseitigkeitswettkampf zuvor zu zeigen, was man sportlich schon drauf hat. Klimmzüge, Rumpfbeugen, Liegestütze und Banküberspringen im Schlußsprung standen auf dem Programm. Hierfür wurde vorab im Training fleißig in Artern geübt.

Anschließend ging es für unsere 7 Sportfreunde gemeinsam mit weiteren 57 Youngstern aus insgesamt 12 Vereinen auf die Ringermatte.
Hier konnten sie nun zeigen, was sie im Training schon gelernt haben. Unsere kleinsten Germanen erzielten dabei auch gute Ergebnisse.
In der D-Jugend konnte sich Marco Wallstab einen 1. Platz, Daniel Eisenhardt einen 2. Platz und Jeremy Wiegl einen 4. Platz sichern.
In der E-Jugend konnten Florian Zelmer und Hugo Schlegel einen 1. Platz, Fabian Barberowski einen 2. Platz und Ben Pätzold einen 3. Platz erringen. Damit machten sie ihren mitgereisten Trainer Jan Eric Reinhardt richtig stolz, denn damit holten sie überraschend den 3. Platz in der Mannschaftswertung.

Minis, so kann es gern weitergehen! Herzlichen Glückwunsch!

Bookmark the permalink.

One Response to Erfolge in Apolda eingeheimst

  1. Roman says:

    tolle Leistung von den Kleinsten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.