Niederlage in Hamburg

Bericht: André Günther & Fotos: Manja Braunsdorf

 
Pleiten, Pech und Pannen..! Ungefähr so kann man wohl den Kampf des AC Germania Artern in der Hansestadt Hamburg am letzten Samstag beschreiben.

Dabei lieferte Milan Altenburg bis 57 kg mit seinem Schultersieg über Ismael Bulatov den passenden Einstieg.

Michal Pietrzak legte direkt mit einem weiteren Schultersieg in der schwersten Klasse nach.

Tim Salzmann tat sich danach bis 61 kg gegen Hasib Salamzadeh sehr schwer und fand sich nach einem Konter des Hamburgers auf beiden Schultern wieder.

Ondrej Havelka siegte ungefährdet und verdient technisch überlegen über Sanel Halilovic.

Und das sollten sie auch schon gewesen sein… die Siege des AC Germania Artern an diesem Abend.
Hasam Sherzad merkte man deutlich seinen Trainingsrückstand an. Nach einer ausgiebigen Führung zur Halbzeit verlor er am Ende mit 25:9 technisch unterlegen.

Pascal Göbel erging es anschließend ähnlich wie Tim Salzmann. Nach starken Angriffen führte „Kalle“ deutlich nach Punkten, fand sich dann jedoch nach einer Unachtsamkeit nach 04:53 min ebenfalls auf den Schultern wieder.

André Günther kämpfte gegen Kam Gairbekov. Jedoch konnte auch er eine Punktniederlage mit 9:3 nicht verhindern.

Christopher Brunke fehlte der nötige Biss gegen den Hamburger Artem Volkov, sodass er ebenfalls nach Punkten verlor.

Im letzten Kampf des Abends sprang Alexander Lehmann für den verhinderten Ibrahim Ismailov ein. Alex, der nach langer Verletzungspause, sich zum ersten Mal wieder in den Dienst der Mannschaft stellte, konnte nicht seine volle Leistung abrufen und verlor mit 14:0 gegen Hisir Ozdoev.

Somit verlor der AC Germania Artern gegen den SC Roland Hamburg mit 19:12. Eine bittere Pille, die die Germanen erstmal schlucken müssen.

Nun heißt es die Mannschaft für den Rückkampf am 07.12.2019 vor heimischem Publikum umzustellen und die Differenz von 7 Punkten aufzuholen, um noch in das Finale der Landesliga Sachsen-Anhalt einziehen zu können.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Sie auch interessieren: