Fröhliche Runde im Ringerhaus

Bericht: Manja Braunsdorf

Wie an vielen anderen Orten wurde auch bei den Germanen am Frauentag gefeiert. Die Frauenquote ist bei den Arterner Ringern zwar nicht so hoch, aber man weiß doch im Verein seine Frauen und ihren besonderen Wert zu schätzen. Daher lud man gern zum gemütlichen Beisammensein und fröhlichen Miteinander am 8. März ein.
Vorstandsmitglied Gerhard Günther gratulierte zur Eröffnung und dankte Allen für ihre ständige Einsatzbereitschaft und Unterstützung im Vereinsleben und wünschte eine schöne Feier.

Danach waren die „Mädels“ unter sich… 26 1/2 Frauen waren der Einladung gefolgt. Die Älteste war 89, die Jüngste 8 Monate alt. Gemeinsam wurde gelacht und gescherzt, aber auch in Erinnerungen geschwelgt und Aktuelles besprochen oder einfach mal Vergleich gezogen zwischen Damals und Heute als Ringermutti oder Ehefrau eines Ringkämpfers. Und nach dem Motto „selbst ist die Frau“ war der Tisch im Clubraum festlich durch die Frauen eingedeckt wurden. Häppchen, Obst und süsse Leckereien, sowie so manches Glas Sekt rundeten die Veranstaltung ab.

Ein Dank geht an die Frauen, welche sich um die Vorbereitung kümmerten, aber auch an jene, welche flink im Anschluss wieder mit aufräumten.

Mit einem kleinen Rosenbuschtöpfchen konnten die Frauen dann verabschiedet werden.
Hierfür gilt Blumenhaus Killat GbR aus Artern ein besonderer Dank!!!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Sie auch interessieren: