Fröhlich sportlicher Aktivabschluss für die Jüngsten

Bericht: Manja Braunsdorf

Die Übungsleiter Gerd Pillep und Hartmut Fleischhauer, welche beide beim AC Germania Artern die Projektgruppen Schule-KITA-Sportverein leiten, hatten für den 12. Juni 2018 den Jahresabschluss geplant. Dies ist schon seit vielen Jahren Tradition und findet immer kurz vor den Sommerferien statt.
Der sommerliche Abschlusstag startete am Vormittag mit den Kindern der 1. Schulklasse. Gemeinsam begab man sich dieses Mal nicht auf die Ringermatte, sondern fuhr zur Feuerwehr Ritteburg. Die freundschaftliche Verbindung zu den Feuerwehrkameraden und der Jugendfeuerwehrabteilung besteht nun schon seit 25 Jahren.
Auch an diesem Tag wurde die Jugend und ihre Übungsleiter und Betreuer herzlich empfangen und im Feuerwehrgerätehaus herumgeführt. Das gefiel natürlich, am liebsten hätten die Kids gern alles in die Hand genommen und Wasserschläuche, Masken und Feuerwehrboot ausprobiert. Alles war natürlich nicht möglich, aber eine Fahrt mit dem Feuerwehrfahrzeug wurde ermöglicht und begeistert angenommen. Gegen Mittag verabschiedete man sich von den Kindern.
Nun liefen die Vorbereitungen für den Abschluss mit den Kindergartenkindern. Wie immer wurden diese am Kindergarten abgeholt. Dies ist mit den Eltern und der KITA abgesprochen. Mit den weiteren Betreuern der Jüngsten traf man sich dann in der Turnhalle. Und schon ging es los… Mit einem kräftigen „Sport frei!“ wurden die kleinen Sportler in zwei Staffeln eingeteilt. Der erste Ehrgeiz war geschürt, ging es doch gegeneinander um den Staffelsieg. Jede Spielrunde standen kleine Lauf- und Turnübungen um die Wette an. Das machte allen Spaß. Mit weiteren kleinen Sportspielen auf der Ringermatte schloss das Trainingsjahr dann fröhlich ab.
Alle Kinder wurden an diesem Tag mit einer kleinen Urkunde und Medaille in die Ferien verabschiedet. Den zukünftigen Schulanfängern wünschten die Betreuer des Vereins alles Gute und einen schönen Schulstart.
Natürlich wünscht man sich im Verein und bei den Übungsleitern, dass die Verbindung bestehen bleibt und die Kinder auch nach den Ferien den Weg wieder in die Ringerhalle finden.
Auf diesem Weg wird den Betreuern der Jüngsten und den unermüdlichen Helfern, welche sich jede Woche engagieren, herzlich gedankt. Dies sind neben Gerd Pillep und Hartmut Fleischhauer, Elke Getschmann, Heidemarie Reinhardt, Bernd Schlichting, Dieter Mattke, Mario Läufer, Peter Lorbeer, sowie Bärbel Städing. Das große Dankeschön geht natürlich auch nach Ritteburg an Feuerwehrchef Uwe Ludwig und seine Kameraden der Feuerwehr.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Sie auch interessieren: