Kyffhäuserpokal bleibt beim AC Germania

Am Samstag ging für den AC Germania Artern ein erfolgreiches Sportjahr zu Ende. Der Präsident der Arterner, Gerd Pillep, freute sich, zum 17. Kyffhäuser-Pokalturnier in den Altersklassen der C-, D- und E-Jugend rund 100 Sportler aus 17 Vereinen in der Unstruthalle begrüßen zu können. Nach dem Wiegen und einem kleinen Frühstück der Sportler und Trainer begannen auf zwei Matten die Wettkämpfe. Gleichzeitig leitete der Hauptkampfrichter des DRB, Eberhardt Probst, einen Lehrgang fär junge Matten-Referees. Der AC Germania Artern hatte 18 Sportler am Start und seine jungen Mattenrichter. Viele mitgereisten Eltern und Verwandte unterstützen die Sportler lautstark und sachkundig. Nach der Mittagspause fanden die Finalkämpfe statt – mit starker Beteiligung der Gastgeber. Zur Siegerehrung durften sich die Arterner über drei Turniersieger, sieben Silber- und drei Bronzeränge sowie viele weitere vordere Plätze freuen. In Summe bedeutete das mit 68 Punkten Rang eins in der Vereinswertung vor Magdeburg (42) und Stendal (32). Glückwunsch zur Titelverteidigung!

Platzierungen der Sportler des AC Germania:

E-Jugend:

23 kg Pascal Filla (4.), 23 kg Max Neubert (6.), 25 kg Marko Krüger (2.), 28 kg Paul Schulz (2.), 31 kg Erik Laurenat (2.)

D-Jugend:

29 kg Tristan Herzog (1.), ,31 kg Luca Bauer (4.), 31 Bastian Kargut (6.), 34 kg Georg Schulz (2.), 34 kg Cedrik Gentsch (6.), +50 kg Jan-Erik Reinhardt (2.)

C-Jugend:

34 kg Nick Lehmann (1.), 38 kg Ole Getschmann (2.), 42 kg Jonas Michel (2.), 46 kg Lion Ratayczak (2.), 54 kg Alexander Lehmann (1.)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.