3. Platz für Arterns jüngste Ringkämpfer

Bericht & Bilder: Manja Braunsdorf

 
23. Kyffhäuser-Pokal-Turnier am 01.12.2018

Nicht nur die Männer des AC Germania Artern stellten sich am 1. Dezember ihrem Gegner, auch die Ringkampf-Mattenfüchse der E-, D- und C-Jugend vom Verein fanden sich zuvor auf heimischer Matte ein, um ihr Erlerntes aus dem Training zu zeigen.
Der AC Germania Artern hatte zum 23. Kyffhäuser-Pokal-Turnier geladen. 12 weitere Ringervereine aus Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Hessen folgten der Einladung. Die Wettkampfhalle war gut vorbereitet, das Organisationsteam in gewohnter Manier versammelt und engagiert. Damit konnte der Wettkampf pünktlich um 10:00 Uhr nach dem Wiegen durch Jugendwart Gerhard Günther mit einem „Sport frei!“ eröffnet werden. Grußworte entsandten Salzprinzessin Sarah Kinitz und Bürgermeisterin Christine Zimmer an die 91 Wettkampfteilnehmer und deren Betreuer, sowie den mit angereisten Eltern.

Das Kampfrichter-Team um Michael Günther hatte nachfolgend gut zu tun. Knapp 150 Begegnungen galt es auf zwei Wettkampfmatten zu koordinieren und pfeifen. Eine gute Übung auch für die jungen Neulinge in der Kampfrichtertracht.

Kampfrichterteam

Der AC Germania Artern stellte 16 Teilnehmer an diesem Tag. Sportler, welche schon länger im Verein trainieren, aber auch einige, die sich dem Ringkampfsport erst seit kurzer Zeit verschrieben haben. Für sie galt es weiter Erfahrungen zu sammeln und den Wettkampfbetrieb kennen zu lernen.

In der C-Jugend starteten Calvin Darras (31 kg), Jack Eisenhardt und Patrick Filla (beide 34 kg), Noi Getschmann (38 kg), Noah Allendorf (42 kg), Jacob Gabriel (46 kg) und Max Neubert (50 kg). Sie mussten entsprechend der Ausschreibung im griechisch-römischen Stil antreten. Calvin und Max siegten in ihre Gewichtsklasse. Leider konnten sie nur in Freundschaftskämpfen zeigen, was in ihnen steckt. Jacob erreichte einen dritten Platz. Er musste sich seinen Gegnern aus Leipzig und Taucha geschlagen geben. Auch für Patrick und Noi lief es an diesem Tag nicht rund. Sie fanden technisch kein Mittel gegen ihre Gegner und erreichten beide einen vierten Platz. Besser lief es da für Noah und Jack. Sie konnten sich in ihren Kämpfen behaupten und mussten sich lediglich jeweils einem Gegner am Ende geschlagen geben. Beide platzierten sich auf einem guten 2. Platz.

Bei den D-Jugendlichen, welche – wie auch die E-Jugend im Freistil antraten – schickte Artern nur vier Starter ins Rennen – Ben Schöneberg (38 kg), Jacob Körner und Jeremy Kießler (beide 42 kg), sowie Anton Killat (46 kg). Ben stellte sich dem Wettkampf, musste an diesem Tag aber die bessere Leistung seiner Gegner aus Magdeburg, Halle, Heldrungen und Merseburg anerkennen, der 7. Platz steht für ihn nun im Protokoll. Auch Jacob und Jeremy mussten noch Lehrgeld zahlen. Jacob erreichte einen 5. Platz. Jeremy musste leider im Verlauf der Kämpfe verletzt aufgeben und erreichte damit nur den 6. Platz. So hatte er sich den Tag sicher nicht vorgestellt. Für ihn gute Besserung und „Auf Bald“ in der Trainingshalle. Besser fand an diesem Tag Anton in den Wettkampf. Er beherrschte seinen Gegner von Roten Stern Sudenburg und schulterte ihn. Verdient holte er sich damit den 1. Platz.

Anton Killat (blau)

Die E-Jugend wurde durch Artern mit Daniel Eisenhardt (19 kg), Ben Schaumberg und Sebastian Funke (23 kg), Jasmin Filla (25 kg) und Nils Braunsberger (42 kg) besetzt. Diese jungen Sportfreunde sind erst seit Kurzem im Training bei Michael Kinitz und Gerhard Günther. Einige können aber auch schon Wettkampferfahrung vorweisen. Daniel setzte sich souverän gegen seinen Gegner aus Sömmerda mit einem Schultersieg durch und gewann verdient. Dies freute nicht nur die Trainer, sondern auch den ebenfalls Ringkampf erfahrenen Papa am Mattenrand. Ben und Sebastian zeigten erste technische Ansätze, mussten sich aber an diesem Tag ihren Gegnern noch beugen. Ben konnte aber einen Schultersieg erringen und erreichte damit den 6. Platz vor seinem Trainingspartner Sebastian, welcher den 7. Platz errang. Jasmin, die erst seit dem Sommer die Ringkampfschuhe schnürt, ging beherzt auf die Matte. Dort musste sie aber die Überlegenheit der anderen Sportler noch anerkennen. Sie erreichte ebenfalls einen 7. Platz. Auch Nils Braunsberger absolvierte seinen ersten Wettkampf. Er erreichte in seiner Gewichtsklasse einen 2. Platz.

Daniel Eisenhardt (rot)

Ben Schaumberg (blau)

Glückwunsch an alle Platzierten!

Nun gilt es weiter zu trainieren, denn die nächsten Wettkämpfe sind nicht mehr fern.
Insgesamt bleibt festzustellen, dass auch bei unserem Turnier wieder weniger Sportfreunde teilnahmen als andere Jahre und dadurch so manche Gewichtsklasse mit nur wenigen Teilnehmern auskommen musste. Eine Entwicklung im Ringkampfsport, die mit traurigem Auge beobachtet wird. Nichts desto trotz kann man auch noch mit Hoffnung für diese Sportart nach vorne sehen. Denn es gab auch Erfreuliches auf den Ringkampfmatten zu sehen. Junge engagierte Sportler- und Sportlerinnen mit Ehrgeiz und sichtbar guten technischen Aktionen. Hier und da waren neben Kopfhüftschwüngen, schon Kopfrollen und andere Würfe zu sehen.

In der Mannschaftswertung konnte sich die Mannschaft vom KFC Leipzig vor dem Nachwuchs vom Verein Roter Stern Sudenburg den 1. Platz sichern. Artern erreichte dahinter den 3. Platz.

Gruppenbild von Solveig Neubert

Dem Organisations-, Kampfrichter- und Protokollteam sei hiermit für ihr Engagement herzlicher Dank ausgesprochen. Die Frauen der Versorgung hat den ganzen Tag gut zu tun. Frisch gebackener Kuchen und wie immer Nudeln mit Tomatensauce, sowie Salate mit Würstchen, fanden reißend Absatz, ebenso so manche Kaffee- und Wasserportion.
Ein Dankeschön geht auch an das Blumenhaus Killat, der Kyffhäusersparkasse und an Frau Christine Zimmer für ihre freundliche Unterstützung. Auch sie trugen zum Gelingen dieser Wettkampfveranstaltung bei.

Hinweis: Die Einzelergebnisse zum Wettkampf können der Ligadatenbank entnommen werden.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Sie auch interessieren: