Vorschau: Gelenau erwartet Germanen zum Hammerfinale

2013-12-12-001

Diese Pose wollen die mitgereisten ACG-Fans auch kommenden Samstag in Gelenau sehen. Beim Finalhinkampf soll eine gute Ausgangsposition für den Kampf am 21.12. im Hexenkessel geschaffen werden.

Schöner könnte der Jahresabschluss für das Regionalligateam des AC Germania wohl kaum sein, in den kommenden zwei Wochen stehen die beiden Finalkämpfe in der Regionalliga Mitteldeutschland an. Zuerst muss das Team um Trainer Michael Getschmann die weite Reise ins Erzgebirge antreten, eine Woche später gibt’s dann den Showdown im Hexenkessel Unstruthalle.

Der RSK Gelenau ist genau wie der ACG in der aktuellen Saison noch ungeschlagen, in der Staffel A setzten sie sich souverän durch und im Halbfinale folgten zwei Siege gegen den RC Germania Potsdam. Die Erzgebirgler kämpften bis 2009 bereits in der zweiten Bundesliga, stiegen dann in die Regionalliga ab und kämpfen seitdem immer oben mit. In der letzten Saison gab es in Artern ein 19:19 Unentschieden, in Gelenau setzte sich der RSK knapp mit 20:17 durch. Trotzdem reichte es am Ende nur zum sechsten Tabellenplatz, der ACG landete letzte Saison auf Platz vier.

Der Kader wurde im Vergleich zur letzten Saison gezielt verstärkt, mit Stephan Spengler (74kg/FR) und Tommy Einhorn (96kg/GR) sind zwei Bundesligaerfahrene Sportler zum RSK gestoßen. Außerdem kann RSK-Coach Rene Schreiter auf die beiden starken Tschechen Matous Morbitzer (74kg/GR) sowie Jan Zizka (84kg/GR) bauen. Im Limit bis 74kg/GR könnte es dann zu einem reinen tschechischen Duell zwischen Oldrich Varga und Matous Morbitzer kommen.

„Wir werden mit breiter Brust und in Bestbesetzung nach Gelenau reisen und versuchen uns eine gute Ausgangsposition für den Rückkampf in Artern zu erkämpfen. Ich schätze beide Teams gleichwertig ein, es wird wohl auf die Tagesform der einzelnen Sportler ankommen.“ kommentierte Michael Getschmann. Genau wie in den Halbfinalkämpfen wird es zu diesem Finalkracher ein Kampfgericht mit drei Kampfrichtern geben und erstmals in dieser Klasse auch den Videobeweis.

Der AC Germania hat für dieses Auswärtshighlight einen Reisebus organsiert, Abfahrt ist am Samstag 13.30 Uhr am Busbahnhof in Artern. Der Fanbus wird vorab einen kurzen Zwischenstopp auf dem Weihnachtsmarkt in Chemnitz machen. Es sind noch wenige Restplätze zu vorhanden, diese können bei Bedarf direkt bei Abfahrt gebucht werden.

>>Hier gehts zur Website des RSK Gelenau

>>Hier gehts zur Facebook-Fanseite des RSK Gelenau

>>Ergebnisse aus der letzten Saison

2013-12-12-002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2013-12-12-003

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.