Vorschau: Alles oder Nichts – Kellerduell in der Bundesliga

2015-11-19-001

Stephan Knopf hatte im Duell mit dem Ungarn Bence Kovacs aus Aue keine Chance und verlor technisch.

Bericht: Thomas Grosche

Das Wochenende hat es in sich.

5 Kampftage vor dem Ende der 2. Bundesliga geht es für den AC Germania um viel mehr als nur einen Auswärtskampf im Erzgebirge.

Die Arterner, Aufsteiger in eine der stärksten 2. Liga, die es je gegeben hat, stehen als Tabellenletzter mit dem Rücken zur Wand. Verrückt ist, das es trotz der vielen, teilweise auch knappen Niederlagen, noch nie soviel Spaß macht, in Artern zu ringen.

Sowohl Sportler als auf Fans legen noch immer eine ungebrochene Begeisterung an den Tag und zelebrieren den traditionellen Ringkampfsport an der Unstrut.

Alle angereisten Mannschaften, einschließlich der Fans, bescheinigen den Germanen eine einmalige Atmosphäre, ein faires Publikum und eine super Stimmung in der klitzekleinen Unstruthalle.

Doch der Traum von der Bundesliga kann schon bald zerplatzen, verstehen es die Ringkämpfer des AC nicht, in den noch 5 ausstehenden Kämpfen zu punkten.

4 Mannschaftspunkte werden mindestens benötigt, um mit von der Partie zu sein.

Den Letzten beissen wahrscheinlich die Hunde, jedenfalls, falls es einen Absteiger aus der 1. Bundesliga in die 2. Liga Nord verschlagen sollte. Eisleben ist zur Zeit erster Kandidat dafür. Drücken wir die Daumen, das die Mansfelder in der Abstiegsrunde erfolgreicher agieren als in der Serie.

Doch soweit soll es für die Germanen erst gar nicht kommen. Am Samstag reist ein Großaufgebot an Sportlern und Fans ins Erzgebirge. Und es gibt nur ein Ziel für alle Beteiligten. Auswärtssieg!

Und das hat nichts mit Größenwahn zu tun. Nur zu gut wissen die Verantwortlichen bescheid über die Schwere der Aufgabe. Aber es gibt keine andere Alternative, jetzt oder nie haben es die Germanen in der Hand. Wir freuen uns alle auf ein starkes Team, entschlossene, siegeshungrige Sportler, eine Bombenstimmung und eine Revanche für die unglückliche 12 zu 14 Heimniederlage damals in Artern. Jungs, auf gehts! Kämpfen und siegen! Die Fans stehen hinter euch, denn sie sind dabei!!!! AC,AC,AC….

Für alle Fans die ein Busticket nach Gelenau gebucht haben ist 16:00 Uhr Abfahrt am Arterner Busbahnhof.

>> Zur Website des RSK Gelenau


Adresse der Wettkampfhalle in Gelenau:

Sportareal Erzgebirgsblick | Bert Brecht Straße | 09423 Gelenau

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Antworten zu Vorschau: Alles oder Nichts – Kellerduell in der Bundesliga

  1. bin dabei….Auswärtssieg…..AC,Ac,AC!!!!!

  2. Danke aus Eisleben und euch das nötige Quäntchen Glück!

  3. Daumen sind gedrückt Jung’s.!!!Ganz Artern und Umland stehen wie eine Wand hinter euch.AC,AC,AC!!!

Schreibe einen Kommentar zu Uller Uller via Facebook Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.