Drei Germanen starten zur Weltmeisterschaft in Paris

Ab kommenden Montag werden in Paris / Frankreich die Ringer-Weltmeisterschaften der Frauen und Männer in beiden Stilarten ausgetragen. Damit trifft sich die Weltelite des Ringkampfsports in der Mitte Europas um die besten der besten zu ermitteln.

Mit den beiden Tschechen Matous Morbitzer (71kg) und Oldrich Varga (75kg) sowie dem Bulgaren Plamen Tashev (98kg) gehen auch drei Athleten auf die Matte, die in der Mannschaft des AC Germania Artern kämpfen.

Alle drei greifen bereits am ersten Wettkampftag ins Geschehen ein. Matous hat es in seinem Limit bis 71kg mit 41 Athleten zu tun, darunter auch der deutsche Frank Stäbler (Weltmeister 2015) und der Ungar Balint Korpasi (Weltmeister 2016 & Europameister 2017).

Oldrich wird es in der Klasse bis 75kg mit 40 Startern zu tun haben, aus Deutschland geht hier Florian Neumaier (DM 2016) an den Start. Mit Rajbek Bisultanov (Bundesliga für Lübtheen) steht hier außerdem ein alter Bekannter mit am Start.

35 Athleten sind im Limit bis 98kg gemeldet, Plamen könnte hier auf den deutschen Oliver Hassler (5. EM 2017) treffen. Der Olympiasieger von Rio 2016 und Weltmeister von 2015, Artur Aleksanyan (Armenien) ist hier ebenfalls am Start.

Die Vorbereitung auf die WM verlief sehr gut, das tschechische Team verbrachte dabei auch einige Tage zum Trainingslager in Deutschland. Wir wünschen „unseren“ drei Athleten viel Glück und einen perfekten Tag.

>> Hier gehts zum Event

Bookmark the permalink.

One Response to Drei Germanen starten zur Weltmeisterschaft in Paris

  1. Uwe Schlz says:

    Jungs erstmal herzlichen Glückwunsch zur Nominierung zur WM . Wünsche euch viel Erfolg in euren Kämpfen und kommt ohne Verletzungen gesund wieder zurück. Wir beim AC Germania sind Gedanken bei euch und verfolgen die WM gespannt. AC AC AC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Sie auch interessieren: